Fachgruppe Physiotherapie bei Multipler Sklerose

Abgeschlossen Kursausschreibung Kognition bei MS

Mittwoch, 01. März 2017

Wie kognitive Störungen die Zusammenarbeit erschweren, und was man dagegen tun kann. Der Kurs findet am 21.11.2017 im Bildungszentrum REHA study statt.

Abgeschlossen Kursausschreibung Kognition bei MS

MS-Prozesse können die Wahrnehmung, die Verknüpfung von Informationen und das Erinnern stören. Das ist mit “kognitive Störungen” gemeint. Rund zwei Drittel der MS-Patienten sind davon betroffen. Kognitive Störungen sind nicht sichtbar und wirken sich im Alltag leidvoll aus. Sie irritieren die Betroffenen und die Menschen in ihrer Umgebung gleichermassen.

“Frau M. fand das Trainingsprogramm für zu Hause super. Unterdessen bin ich aber sicher, dass sie keine der besprochenen Übungen gemacht hat. Was ist da los? Was ist schief gelaufen? Was können wir ändern, damit die Zusammenarbeit funktioniert?”

Kognitive Störungen lassen Betroffene an sich selbst zweifeln und oft beschämt verstummen. Ein Verständnis für diese Störungen bietet Antworten. Das Training von Coping-Strategien entlastet, unterstützt eine laufende Therapie und verbessert die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen.

Ziele

Sie kennen typische kognitive Störungen bei MS-Patienten.
Sie verfügen über aktuelles Wissen zur Neuro-Rehabilitation solcher Patienten.
Sie verstehen die Auswirkungen von kognitiven Störungen in der Zusammenarbeit mit MS-Patienten.
Sie kennen bewährte Strategien für die Zusammenarbeit mit solchen Patienten.

Inhalte

Kognitive Störungen: Überblick zu Diagnostik, Auswirkungen und Therapie
Erleben von kognitiven Störungen: Was Betroffene berichten
Umgang mit kognitiven Störungen: Was sich in der therapeutischen Zusammenarbeit bewährt
Kognitive Störungen, Fatigue und depressive Episoden: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Methoden/Arbeitsweisen

Arbeitsweise

  • Kurzreferate
  • Fallbesprechungen in Kleingruppen
  • Austausch und Diskussionen im Plenum
  • Büchertisch

 

Maximale Gruppengrösse
24 TeilnehmerInnen bei einer Lehrperson

Kursvoraussetzungen

PhysiotherapeutIn / ErgotherapeutIn und weitere Berufsleute aus dem Gesundheitswesen, die mit MS-Patienten zusammenarbeiten.

Leitung

Annette Kindlimann

 

Angaben zur Lehrperson

Annette Kindlimann, Dr. phil.

Fachpsychologin für Gesundheitspsychologie FSP
zertifizierte Focusing-Trainerin
diplomierte Pflegefachfrau IKP
www.sinnig.ch

Frau Kindlimann (Jg. 1967) gehörte drei Jahre lang als Gesundheitspsychologin zum Beratungsteam der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft. Sie erforschte für ihre Dissertation den Umgang von MS-Betroffenen mit kognitiven Störungen.

Weitere Information: 

www.rehastudy.ch/angebot/kurse/detail.php?sid=&zgr_0=1&ort_0=&ort_B=1&vid=23047