Fachgruppe Physiotherapie bei Multipler Sklerose

Forschung

Wir beteiligen uns aktiv an der MS-Physiotherapieforschung. Seit der Gründung der Fachgruppe im 2002 wurden verschiedene Forschungsprojekte initiiert und durchgeführt.

Der Multiple Sclerosis Questionnaire for Physiotherapists wurde zu 100% von der Fachgruppe entwickelt und wissenschaftlich getestet. Viele Mitglieder der Fachgruppe und viele MS-Betroffene haben sich aktiv an der wissenschaftlichen Prüfung des MSQPT beteiligt. Die verschiedenen Studien wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Physiotherapieforschung in Biel durchgeführt. Für das Testing der französischen Version des MSQPT wurde mit der Haute école de santé Vaud (HESAV) in Lausanne zusammengearbeitet.

Er ist der bisher weltweit einzige Evaluationsfragebogen für die Verlaufskontrolle von MS-Patienten in der Behandlung mit Physiotherapie und gehört innerhalb der Fachgruppe zum Standard in der Therapie von MS-Betroffenen.

Die Entwicklung des MSQPT wurde mehrfach mit Forschungszuschüssen von der MS-Gesellschaft, Physioswiss sowie des Schweizerischen Physiotherapie Verbandes unterstützt.

Ausgewählte Publikationen zum MSQPT

Spezifische Atemübungen für MS-Betroffene

Die Fachgruppe untersuchte in einer Studie mit 25 MS-Patienten den Effekt eines 3-monatigen Heimprogramms auf die Atemfunktion und die Gehfähigkeit von noch gehfähigen MS-Patienten. Vier spezifische Übungen zur Brustkorbmobilisation und Kräftigung der Armmuskulatur verbunden mit einer bewussten, vertieften Ein-und Ausatmung wurde von einer zertifizierten MS-Therapeutin als Heimprogramm instruiert.
Die Patienten führten die Übungen über einen Zeitraum von 3 Monaten an mindestens 5 Tagen pro Woche durch. Die Ausführung, Anpassung und Dosierung der Übungen wurden dabei von der MS-Therapeutin regelmässig überprüft. Die Ergebnisse waren deutlich und erfreulich. Es zeigten sich signifikante Verbesserungen der Lungenfunktion sowie der Resultate in einem durchgeführten Gehfähigkeits- und Gleichgewichtstest. Zudem bezeichneten sich ein Drittel der Patienten nach Abschluss der Studie subjektiv als leistungsfähiger.  Eine Follow-up Messung nach 6 Monaten zeigte, dass der Effekt des Trainings auch nach drei weiteren Monaten anhielt.

Die Studie wurde von der MS-Gesellschaft grosszügig finanziell unterstützt und fand in Zusammenarbeit mit dem BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt statt.

Publikation

In Vorbereitung:

Im 2018 wurde ein Test zur Bestimmung der Muskelkraft bei MS wissenschaftlich geprüft. Dieser Test wird innerhalb der Fachgruppe zur Testung der Muskelfunktion benutzt. Die Studie wurde von der Fachgruppe in Zusammenarbeit mit der neurologischen Klinik der Universität Basel durchgeführt und wird mit einem Forschungszuschuss der MS-Gesellschaft unterstützt. Die Resultate werden im März-April 2019 erwartet.

Titel der Studie: A single-centre, prospective and cross-sectional study to evaluate the reliability and validity of the Modified Manual Muscle Test for persons with MS.